Die Ukraine und Schweden unterzeichnen aufgefrischtes Abkommen über Verteidigungskooperation

Die Ukraine und Schweden haben ein aufgefrischtes Abkommen über die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich unterzeichnet, ließ gestern Abend der Pressedienst des Verteidigungsministeriums der Ukraine mitteilen, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Das Abkommen unterzeichneten in Stockholm der Verteidigungsminister der Ukraine, Oleksij Resnikow, und der Verteidigungsminister des Königreichs Schweden, Peter Hultqvist.

„Die Partnerschaft zwischen der Ukraine und Schweden entwickelt sich intensiv und die Verteidigungskooperation demonstriert, meiner Meinung nach, die höchste Dynamik. Heute (gestern – Red.), als wir unsere Unterschriften unter dem aufgefrischten Abkommens über die Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich gesetzt haben, haben wir einen weiteren und sehr wichtigen Schritt in diese Richtung gemacht“, sagte Resnikow.

Während des Treffens diskutierten die Parteien die Sicherheitslage in der Ukraine und den Nachbarländern und die Lage im Kontext der Schaffung durch Russland einer künstlichen Migrationskrise an der polnisch-weißrussischen Grenze.

Nach Ansicht des Chefs des Verteidigungsministeriums der Ukraine sollte die Reaktion der gesamten zivilisierten Welt auf das Vorgehen Russlands, das auch ganz Europa bedroht, proaktiv und präventiv sein, außerdem müsse die Bereitschaft zur echten Verteidigung bestätigt werden.

„Man muss so machen, dass der Preis der Eskalation für Russland inakzeptabel wird und die Kosten für die vorläufige Besetzung eines Teils des ukrainischen Territoriums ständig steigen. Dann können wir das Schlimmste verhindern und den politisch-diplomatischen Prozess fortführen“, fügte Resnikow hinzu.

Foto: mil.gov.ua

yv


Quelle: Die Ukraine und Schweden unterzeichnen aufgefrischtes Abkommen über Verteidigungskooperation

Sie können auch mögen