IWF sagt, wie viel Geld Ukraine wegen Nord Stream 2 verlieren würde

Die jährlichen Einnahmen der Ukraine aus dem Transit des Erdgases durch ihr Gastransportsystem könnten aufgrund der Gaspipeline Nord Stream 2 um rund 1,2 Milliarden Dollar bis 2024 sinken.

Dies geht aus dem Bericht des Internationalen Währungsfonds (IWF) über die Ukraine hervor, meldet Ukrinform.

So hat die Ukraine in den letzten fünf Jahren jährlich durchschnittlich mehr als 2,5 Milliarden Dollar für Transit des russischen Erdgases (Bereitstellung ihres Gasnetzes an Gazprom) erhalten.

Der IWF geht davon aus, dass die Transitgebühren im Jahr 2021 um rund 40% weniger als in den letzten Jahren sein werden. Und sobald Nord Stream 2 in Betrieb geht, wird das Volumen, das über die bestehende ukrainische Pipeline geleitet wird, noch sinken,

Danach könnten die Transiteinnahmen der Ukraine sogar $1,2 Milliarden pro Jahr betragen, prognostiziert der IWF.

nj


Quelle: IWF sagt, wie viel Geld Ukraine wegen Nord Stream 2 verlieren würde

Sie können auch mögen