„Diener des Volkes“ boykottiert TV-Sender „Ukraine-24“ und „Ukraine“

Die Partei „Diener des Volkes“ hat beschlossen, die Fernsehsender „Ukraine-24“ und „Ukraine“ zu boykottieren. Das erklärte die Sprecherin der Fraktion der Partei im Parlament, Julia Palijtschuk.

Der Sprecherin zufolge wird „oligarchische Erpressung gegen den Staat und die Gesellschaft“ keine Ergebnisse bringen. Aus den Sendern „Ukraine-24“ und „Ukraine“ seien in den letzten Monaten „Propagandasender „DTEK-24“ und „Oligarch“ geworden. „Heute hat unser Team eine gemeinsame Entscheidung getroffen, die Medien zu ignorieren, die der Eigentümer vorsätzlich in einen Lautsprecher seiner Unternehmen“ verwandelte, um den Staat und die Gesellschaft zu erpressen“, schrieb sie auf Telegram.

In der Erklärung heißt es, dass eine systematische und vorsätzliche Verbreitung von Falschmeldungen auf den die Fernsehsendern „Ukraine-24“ und „Ukraine“, öffentliche grundlose Beleidigungen „derer, die dem Oligarchen stören“, direkte Manipulation klare Beispiele des Oligarchen-Systems sind. Gegen dieses System kämpfe das Team von „Diener des Volkes“.  

Palijtschuk schrieb weiter, dass der Oligarch mit Hilfe der Medien, der käuflichen Politiker und der sozialen Netzwerke den Status Quo sichern wolle, damit der Bergbau, die Stromerzeugung, die Nutzung der Eisenbahn weiter Quellen seiner ungerechtfertigten Bereicherung bleiben.

Die Sender „Ukraine-24“ und „Ukraine“ gehören nach Medienangaben dem Großunternehmer Rinat Achmetow.


Quelle: „Diener des Volkes“ boykottiert TV-Sender „Ukraine-24“ und „Ukraine“

Sie können auch mögen