Tschornobyl-Tourismus: Fast 15.000 Touristen besuchten Sperrzone im Oktober

Der Oktober war ein Rekordmonat für den Tourismus in die Sperrzone um das Atomkraftwerk Tschornobyl.

Das gab die Verwaltung der Sperrzone bekannt. Nach den Angaben besuchten im Oktober die Sperrzone 14.919 Personen, das war mehr als in den vorherigen zwei Monaten. Die Zahl der einheimischen Touristen (8.845) war im Oktober wegen der Corona-Einschränkungen in einigen Ländern höher als die Zahl der Touristen aus dem Ausland (6.474). Die meisten ausländischen Touristen kamen aus Polen (999), Großbritannien (687), Deutschland (673).

Seit Beginn des laufenden Jahres besuchten die Sperrzone 62.422 Menschen, das ist doppelt so viel als im ganzen Vorjahr – 36.450.

Die Tschornobyl-Sperrzone ist derzeit für Touristen unter Einhaltung von Corona-Einschränkungen zugänglich.


Quelle: Tschornobyl-Tourismus: Fast 15.000 Touristen besuchten Sperrzone im Oktober

Sie können auch mögen