Länder von Lubliner Dreieck vereinbaren Koordination bei Grenzsicherheit

Die Länder des Lubliner Dreieckes haben bei einem Treffen der nationalen Beauftragten vereinbart, ihre Schritte zur Grenzsicherheit zu koordinieren.

Das virtuelle Treffen der Vizeaußenminister der Ukraine, Polens und Litauens fand auf Initiative der Ukraine statt, teilte das Außenministerium der Ukraine mit. Sie tauschten sich über die letzten Ereignisse in der Region und die Migrationskrise an der polnisch-belarussischen Grenze aus. Der ukrainische Vizeaußenminister Mykola Totschyzkyj informierte seine Amtskollegen über Maßnahmen der Ukraine zur Sicherheit der ukrainisch-belarussischen Grenze, über die Sicherheitslage in den vorübergehend besetzten Gebieten und an der östlichen Grenze des Landes. „Die Diplomaten haben vereinbart, ihre Maßnahmen im Rahmen des Lubliner Dreieckes zu koordinieren, mit dem Ziel, bestehende Risiken und Bedrohungen für die Sicherheit von drei Staaten und Europa effektiv zu bekämpfen“, hieß es in der Mitteilung.


Quelle: Länder von Lubliner Dreieck vereinbaren Koordination bei Grenzsicherheit

Sie können auch mögen