Migrantenkrise: Brigade der Nationalen Garde wird an Grenze verlegt

Die Einheiten einer Spezialbrigade der Nationalen Garde werden an die westliche Grenz verlegt. Das teilte die Brigade auf ihrer Facebook-Seite mit.

„Unsere Einheiten haben sich auf dem Weg Richtung Westen gemacht, um die Grenzen unseres Staates zu schützen. Momentan ist die Lage kontrollierbar, wir kooperieren mit dem Grenzschutz und tun alles, um die ukrainischen Grenzen unverletzt bleiben“, hieß es.

Die Ukraine verstärkt angesichts der Migrantenkrise an der polnisch-belarussischen Grenze die Grenztruppen. Nach Angaben des Innenministers Denys Monastyrskyj werden an die ukrainische Grenze zu Belarus 8.500 zusätzliche Sicherheitskräfte geschickt.


Quelle: Migrantenkrise: Brigade der Nationalen Garde wird an Grenze verlegt

Sie können auch mögen