Migrationskrise: Ukraine verspricht Polen jede Hilfe

Der Innenminister der Ukraine, Denys Monastyrskyj, und der polnische Minister für Inneres und Verwaltung, Mariusz Kaminski, erörterten die Migrationskrise an der polnisch-weißrussischen Grenze.

Wie Ukrinform berichtet, teilte das die Kommunikationsabteilung des Innenministeriums der Ukraine mit.

Monastyrskyj versicherte dem polnischen Innenminister Solidarität und Unterstützung der Position der polnischen Regierung.

„Die Ukraine unterstützt Polen in dieser schwierigen Zeit und hofft, dass es ihm gelingen wird, die künstlich inspirierte Krise auf friedliche und zivilisierte Weise zu lösen“, erklärte der ukrainische Innenminister.

Dem Bericht zufolge wird eine Koordinierungsgruppe bestehend aus Grenzschutzoffizieren und der Nationalgardisten schon diese Tage ihre Arbeit an der ukrainisch-polnischen Grenze aufnehmen.

In der Ukraine wurden 10 Grenzabschnitte bestimmt, an denen sich Migranten aus Weißrussland möglicherweise nähern könnten.

„Wir sind bereit, jede Anfrage von polnischer Seite um Hilfe bei der Lösung der aktuellen Situation umgehend zu behandeln“, sagte Monastyrskyj.

Der Leiter des Innenministeriums der Ukraine hat Treffen der Außen- und Innenminister auf der Plattform des „Lubliner Dreiecks“ initiiert, um die Handlungen für die effektive Bekämpfung der Herausforderungen hybrider Natur seitens der unfreundlichen Staaten – der Russischen Föderation und Weißrusslands – zu koordinieren.

Die Parteien erörterten auch Fragen der Zusammenarbeit im Rechtsschutzbereich, insbesondere die Intensivierung der Arbeit am Entwurf eines Abkommens zwischen dem Ministerkabinett der Ukraine und der Regierung der Republik Polen über die Zusammenarbeit bei der Verbrechensbekämpfung.

yv


Quelle: Migrationskrise: Ukraine verspricht Polen jede Hilfe

Sie können auch mögen