Kuleba und Jermak besprechen mit Nuland Lage in der Ostukraine

Der Außenminister der Ukraine, Dmytro Kuleba, und der Leiter des Büros des Präsidenten, Andrij Jermak, trafen in Washington mit der stellvertretenden US-Außenministerin Victoria Nuland zusammen.

Das meldet Ukrinform unter Bezugnahme auf das Außenministeriums der Ukraine.

Die Parteien stellten positiv fest, dass die strategische Partnerschaft zwischen der Ukraine und den Vereinigten Staaten in diesem Jahr dank den Bemühungen der Staatschefs der beiden Länder, Wolodymyr Selenskyj und Joe Biden, erheblich gestärkt wurde.

Die Gesprächspartner erörterten die weitere Umsetzung der Prioritäten der bilateralen Zusammenarbeit im Rahmen der Kommission der Strategischen Partnerschaft Ukraine – USA und befassten sich mit der aktuellen Sicherheitslage im Donbass und entlang der ukrainischen Grenze.

Nuland versicherte die unerschütterliche Unterstützung der Souveränität und territorialen Integrität der Ukraine seitens der Vereinigten Staaten angesichts der anhaltenden Aggression Russlands und die weitere europäische und euro-atlantische Integration der Ukraine.

Wie berichtet fand am Mittwoch, dem 10. November, in Washington eine Sitzung der Kommission der Strategischen Partnerschaft Ukraine – USA unter dem Vorsitz des ukrainischen Außenministers Dmytro Kuleba und des US-Außenministers Antony Blinken statt.

Kuleba und Blinken unterzeichneten die Charta der Strategischen Partnerschaft Ukraine – USA, die die Hauptrichtungen der bilateralen Beziehungen in Schlüsselbereichen für die kommenden Jahrzehnte festlegt.

yv


Quelle: Kuleba und Jermak besprechen mit Nuland Lage in der Ostukraine

Sie können auch mögen