Innenminister inspiziert Grenzbiet zu Belarus in Wolhynien

Innenminister Monastyrskyj besucht am Donnerstag gemeinsam mit den Chefs des Grenzschutzdienst Serhij Deineko und der Nationalen Polizei Ihor Klymenko sowie mit dem stellvertretenden Kommandeur der Nationalen Garde, Juri Lebid, die Oblast Wolhynien.

Sie wollen Maßnahmen zum Schutz der Grenze vor einem möglichen Ansturm von Migranten und Bekämpfung von anderen hybrideren Bedrohungen prüfen, teilte das Innenministerium der Ukraine mit. Im Rahmen ihrer Reise besuchen sie die Grenzschutzstelle „Grabowe“, wo alle dem Innenministerium unterstehende Sicherheitsbehörden – der Grenzschutzdienst, die Nationalen Polizei, die Nationale Garde, der Katastrophenschutzdienst und der Migrationsdienst – die Koordination üben werden. „Wir setzen zur Bekämpfung der potentiellen Migrantenkrise alle fünf Strukturen des Innenministeriums ohne Ausnahme als eine einheitliche Faust der inneren Sicherheit der Ukraine ein“, erklärte Monastyrskyj.

Während des Besuchs in die Oblast wird auch eine Beratung mit Bürgermeistern der Gemeinden, die entlang der Grenze liegen, sowie mit der Leitung und den Sicherheitsbehörden der Oblast stattfinden.  


Quelle: Innenminister inspiziert Grenzbiet zu Belarus in Wolhynien

Sie können auch mögen