USA werden mit Verbündeten über Situation an Grenze zwischen Russland und der Ukraine sprechen – US-Außenministerium

Washington verfolge die Situation mit der Verlegung russischer Truppen näher an die Grenze zur Ukraine und beabsichtige, diesbezügliche Konsultationen mit internationalen Verbündeten und Partnern fortzusetzen, erklärte am Dienstag auf einem Briefing in Washington der Sprecher des US-Außenministeriums, Ned Price, teilte der Korrespondent von Ukrinform in den USA mit.

„Wir verfolgen die Entwicklung der Situation sehr genau, was wir normalerweise tun. Wir werden die Konsultationen mit unseren Verbündeten und Partnern zu diesem Thema weiter durchführen“, sagte Price.

Er erinnerte auch daran, dass für Mittwoch im Rahmen einer Sitzung der Kommission der Strategischen Partnerschaft ein Treffen der Außenminister der USA und der Ukraine geplant ist.

„Wie wir bereits früher betont haben, werden jegliche aggressiven Handlungen oder Schritte, die auf eine Eskalation abzielen, die Vereinigten Staaten ernsthaft beunruhigen, und gerade deshalb werden wir die Deeskalation in der Region sowie eine diplomatische Beilegung des Konflikts in Ostukraine weiter unterstützen“, sagte er weiter.

Price unterstrich, dass genau solche Position, sowohl der Präsident Biden als auch der Außenminister Blinken, in Gesprächen mit dem Präsidenten Selenskyj während der Treffen in Glasgow auf der internationalen Klimakonferenz COP26 zum Ausdruck gebracht hatten.

„Sie haben unmissverständlich erklärt, dass unsere Unterstützung der Souveränität und territorialen Unversehrtheit der Ukraine unerschütterlich ist. Wir unterstützen die Ukraine, stehen zur Seite mit Kyjiw und verurteilen jede russische Aggression gegen die Ukraine in all ihren Formen“, sagte der Sprecher des US-Außenministeriums.

Wie Ukrinform mitteilte, wird am Mittwoch, 10. November, in Washington die Arbeit der Kommission der Strategischen Partnerschaft zwischen den USA und der Ukraine wieder aufgenommen. Während der Sitzung planen der US-Außenminister Antony Blinken und der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba, eine aktualisierte Charta der Internationalen Partnerschaft zu unterzeichnen.

yv


Quelle: USA werden mit Verbündeten über Situation an Grenze zwischen Russland und der Ukraine sprechen - US-Außenministerium

Sie können auch mögen