USA pflegen Kontakte mit Europa in Bezug auf Situation an ukrainischer Grenze – Pentagon

US-Verteidigungsminister Lloyd Austin sei besorgt über die Zusammenziehung der russischen Truppen an der Grenze zur Ukraine und pflege Kontakte zu Kollegen in Europa, erklärte auf einem Briefing der Pentagon-Sprecher John Kirby, berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf die Website des US-Verteidigungsministeriums.

Darüber berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf die Website des US-Verteidigungsministeriums.

„Wir verfolgen die Situation weiter… Der Minister ist wie zuvor besorgt über dieses Forcieren der Kräfte, wir verfolgen das aufmerksam weiter. Er (Austin – Red.) pflegt nach wie vor Kontakte zu hochrangigen Militärführern hier im Pentagon sowie in Europa“, sagte Kirby.

Wie Ukrinform mitteilte, waren nach Angaben der Hauptverwaltung für die Aufklärung des Verteidigungsministeriums der Ukraine zum Anfang November 2021 etwa 90.000 Soldaten der Russischen Föderation an der ukrainischen Grenze und in den vorläufig besetzten Gebieten stationiert.

Die amerikanische Zeitschrift Politico veröffentlichte neue Satellitenfotos, die nach ihren Daten die jüngsten Berichte bestätigen, dass Russland wieder Truppen und Wehrtechnik an der Grenze zur Ukraine ansammelt.

yv


Quelle: USA pflegen Kontakte mit Europa in Bezug auf Situation an ukrainischer Grenze - Pentagon

Sie können auch mögen