Ostukraine: Besatzer lassen Raketenwerfer an Trennlinie unterbringen

Die bewaffneten Formationen der Russischen Föderation haben im Raum des Dorfes Nyschnja Krynka in der Region Donezk sechs Mehrfachraketenwerfer „Grad“ in einer Entfernung von bis zu 10 km von der Trennlinie unterbringen lassen, was eine deutliche Verletzung der Abzugslinie ist, von der die Unterbringung dieser Waffenart in einer Entfernung von bis zu 35 km erlaubt ist.

Wie Ukrinform meldet, teilte dies auf Facebook der Pressedienst der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) unter Berufung auf die Informationen der ukrainischen Seite in dem Gemeinsamen Zentrum für Kontrolle und Koordinierung mit.

„Im Aktionsbereich des sogenannten 1. Armeekorps der Streitkräfte der Russischen Föderation im Raum von Nyschnja Krynka hat eine Mini-Drohne der Mission 6 Mehrfachraketenwerfer BM-21 in einer Entfernung von 10 km von der Trennlinie entdeckt, das heißt mit einer deutlichen Verletzung der Abzugslinie, die für diese Art von Bewaffnung, 35 km, ausmacht“, heißt es in der Nachricht.


Quelle: Ostukraine: Besatzer lassen Raketenwerfer an Trennlinie unterbringen

Sie können auch mögen