Rund 60.000 Menschen in der Ukraine und in Ausland schreiben Radiodiktat der nationalen Einheit

In der Ukraine fand am 9. November, dem Tag des ukrainischen Schrifttums und der Sprache, das Radiodiktat der nationalen Einheit zum 21. Mal statt.

Das Diktat schrieben freiwillig rund 60.000 Menschen in der Ukraine und im Ausland, in allen Kontinenten der Erde, teilten die Veranstalter des Diktats mit.

Im Lesesaal der Wernadskyj-Nationalbibliothek in Kyjiw prüften ihre Sprachkenntnisse in Ukrainisch unter anderen die deutsche Botschafterin Anka Feldhusen, der Botschafter der EU Matti Maasikas, Leiter des Büros des Europarates in der Ukraine Steen Norlov, der frühere Kulturminister Jewhen Nyschtschuk, die Parlamentsabgeordnete Jewheija Krawtschuk. In Antarktika nahmen Forscher der ukrainischen Wernadski-Station an der Veranstaltung teil. Das Diktat schrieben die Menschen in den ukrainischen Botschaften und den ukrainischen Gemeinden in verschiedenen Länder, insbesondere in Libanon, in den Vereinigten Arabischen Emiraten, in der Türkei.  

Der Text des Diktats verfasste und diktierte der bekannte ukrainische Schriftsteller Juri Andruchowytsch.


Quelle: Rund 60.000 Menschen in der Ukraine und in Ausland schreiben Radiodiktat der nationalen Einheit

Sie können auch mögen