37 Prozent weniger Kohle an Wärmekraftwerken als Mindestnorm

Die Kohlevorräte an den Wärmekraftwerken in der Ukraine betragen derzeit 480.000 Tonnen oder 63,2 Prozent von der Mindestmenge.

Das teilte der Vorsitzende der Unabhängigen Gewerkschaft der Bergarbeiter, Mychailo Wolynez, auf Facebook mit.

Die Regierung hatte vorher beschlossen, gemeinsam mit der Nationalen Kommission für staatliche Regulierung der Energiewirtschaft und kommunalen Dienstleistungen außerplanmäßige Kontrollen der Betreiber der Kraftwerke bezüglich der Gewährleistung von Vorratsmengen bis 15. November durchzuführen.

Nach Angaben des Energieministeriums der Ukraine wollen die ukrainischen Stromerzeuger im November etwa 562.000 Tonnen Kohle Polen, Kasachstan und Südafrika importieren.


Quelle: 37 Prozent weniger Kohle an Wärmekraftwerken als Mindestnorm

Sie können auch mögen