Ostukraine: Soldat kommt am Dienstag ums Leben

In der Ostukraine haben die russischen Besatzungstruppen am Dienstag, dem 02. Oktober die Stellungen der ukrainischen Armee in Richtung der Ortschaft Pawlopil beschossen (Stand: 07:00 Uhr). Wie das Verteidigungsministerium der Ukraine mitteilte, setzten sie Schusswaffen ein, ein Soldat der Vereinigten Kräfte wurde dabei tödlich verletzt.

In den letzten 24 Stunden gab es im Gebiet der Operation der Vereinigten Kräfte elf Verletzungen der Waffenruhe, meldete das Verteidigungsministerium weiter. In der Nähe der Ortschaft Nowoluhanske habe der Feind achtmal die ukrainischen Armeestellungen mit 82-mm-Mörsern, verschiedenen Granatwerfern und Handfeuerwaffen beschossen. Unweit der Ortschaften Switlodarsk und Wodjane an Küste des Asowschen Meers seien verschiedene Granatwerfer und Handfeuerwaffen zum Einsatz gekommen.

Nahe der Ortschaft Awdijiwka feuerten die Besatzer mit 82-mm-Mörsern, do das Verteidigungsministerium.

Die ukrainischen Soldaten reagierten auf Provokationen des Feindes und erwiderten das Feuer. Sie zwangen den Gegner, das Feuer einzustellen, heißt es.


Quelle: Ostukraine: Soldat kommt am Dienstag ums Leben

Sie können auch mögen