Krieg in der Ostukraine: Zwei Soldaten am Donnerstag und ein Soldat am Freitag verletzt

Am 29. Oktober hat es einen Angriff der russischen Besatzungstruppen in der Ostukraine gegeben (Stand: 07:00 Uhr). Dabei wurde ein Soldat der Vereinigten Kräfte verletzt, teilte das Verteidigungsministerium der Ukraine mit.

Nach Angaben der Behörde schossen die Besatzer nahe der Ortschaft Prytschepyliwka mit automatischen Granatwerfern.

Am 28. Oktober meldet das Verteidigungsministerium 14 Verletzungen der Waffenruhe in der Ostukraine. In fünf Fällen setzten sie die durch die Minsker Abkommen verbotenen Waffen ein.

In der Nähe der Ortschaft Luhanske feuerte der Feind am Donnerstag laut dem Verteidigungsministerium zweimal mit verschiedenen Granatwerfern und schweren Maschinengewehren, in Richtung von Krymske zweimal mit 82-mm-Mörsern. 82-mm-Mörser habe der Feind auch gegen die Stellungen der ukrainischen Armee nahe der Ortschaft Krasnohoriwka eingesetzt. Unweit der Ortschaft Nowoswanika seien 120-mm-Mörser, im Raum Saizewe zweimal Panzerabwehr-Granatwerfer, Unterlaufgranatwerfer und Handfeuerwaffen zum Einsatz gekommen.

In Richtung Troizke schossen die Besatzer mit 82-mm-Mörsern, Panzerabwehr-Granatwerfer, schweren Maschinengewehren und anderen Schusswaffen, in Richtung Kateryniwka mit verschiedenen Granatwerfern und Handfeuerwaffen, teilte das Verteidigungsministerium weiter mit. Die Armeestellungen nahe der Ortschaft Prytschepyliwka seien mit automatischen Granatwerfern, und schweren Maschinengewehren und Handfeuerwaffen beschossen worden. In der Nähe der Ortschaft Nowoolexandriwka hätten die Besatzer mit Unterlaufgranatwerfer und Handfeuerwaffen, nahe der Ortschaft Solote-4 mit automatischen Granatwerfern und Panzerabwehr-Granatwerfern gefeuert.

In der Oblast Luhansk wurde der Flug einer feindlichen Drohne, angeblich vom Typ „Orlan-10“, durch die Konfliktlinie registriert, heißt es.

Bei Angriffen der Besatz am 28. Oktober wurden dem Verteidigungsministerium zufolge zwei Soldaten der Vereinigten Kräfte verletzt. Beide befinden sich in einem Krankenhaus, ihr Gesundheitszustand ist mittelschwer.


Quelle: Krieg in der Ostukraine: Zwei Soldaten am Donnerstag und ein Soldat am Freitag verletzt

Sie können auch mögen