Krieg in der Ostukraine: Ein Soldat am Dienstag getötet, ein weiterer verletzt

Die russischen Besatzungstruppen haben am Dienstag, dem 26. Oktober siebenmal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Ein Soldat kam ums Leben, ein weiterer wurde verletzt, teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) mit.

Nach Angaben des OVK-Stabs schossen die Besatzer dreimal mit 122-mm-Geschützen nahe dem Dorf Granitne, mit automatischen Granatwerfern und schweren Maschinengewehren im Raum Nowoswanika. In der Nähe der Ortschaft Troizke habe der Feind ein Panzerabwehrraketensystem, nahe der Ortschaft Pawlopil eine Drohne mit Munition WOG-17 eingesetzt. In Richtung Krymske habe er mit 122-mm-Geschützen gefeuert.

Bei Angriffen der Besatzer erlitt dem OVK-Stab zufolge ein Soldat der Vereinigten Kräfte eine Verletzung, die mit dem Leben unvereinbar war. Ein weiterer Soldat wurde verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert, heißt es. Der Zustand des Verletzten sei zufriedenstellend.  


Quelle: Krieg in der Ostukraine: Ein Soldat am Dienstag getötet, ein weiterer verletzt

Sie können auch mögen