Ukraine bietet Europa zusätzlichen Gastransit an – ab 55 Milliarden pro Jahr

Der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat der Ukraine (RNBO) hat das Ministerkabinett beauftragt, eventuelle zusätzliche Gaslieferungen in Höhe von mindestens 55 Milliarden Kubikmeter pro Jahr zu prüfen.

Dies erklärte der Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats, Olexij Danylow, bei einem Briefing nach der RNBO-Sitzung.

Er machte deutlich, dass die Ukraine Europa zusätzliche Gasmengen zu denen anbieten könne, die im Rahmen eines Transitvertrags mit Gazprom gepumpt werden.

Ferner teilte Danylow mit, dass die Regierung Moldaus an die ukrainische Regierung mit der Bitte gewendet habe, bei Gaslieferungen zu helfen. Dem RNBO-Sekretär zufolge werde die Ukraine diese Frage prüfen.

Darüber hinaus betonte Danylow, Erdgas könne gratis für einen bestimmten Zeitraum vorbehaltlich der Rückkehr in der Folgezeit an Moldau geliefert werden.

Wie berichtet, habe der russische Gasmonopolist Gazprom seit Anfang des Jahres die Gastransitmengen durch das ukrainische Gastransportsystem dreimal reduziert.

nj


Quelle: Ukraine bietet Europa zusätzlichen Gastransit an - ab 55 Milliarden pro Jahr

Sie können auch mögen