Konfliktgebiet Ostukraine: Besatzer brechen neun Mal die Waffenruhe, ein Soldat verletzt

In den letzten 24 Stunden, am 11. Oktober, wurden im Raum der Durchführung der Operation Vereinigter Kräfte (OVK) 9 Verletzungen des Waffenstillstands festgestellt, gab auf Facebook das Pressezentrum des OVK-Stabs bekannt, berichtet Ukrinform.

Nicht weit von Piwdenne hätten die bewaffneten Formationen der Russischen Föderation dreimal die ukrainischen Stellungen mit großkalibrigen Maschinengewehren, Handfeuerwaffen und Granatwerfern verschiedener Systeme beschossen.

Im Raum von Krymske schossen die Besatzer mit großkalibrigen Maschinengewehren, Panzerabwehr-Granatwerfern und Kleinwaffen.

In Richtung der Ortschaften Sajzewe und Krasnohoriwka schossen russische Söldner mit Handpanzerabwehr-Granatwerfern.

Nicht weit von Talakiwka setzten die Besatzer gegen unsere Stellungen großkalibrige Maschinengewehre, Handfeuerwaffen und Granatwerfer verschiedener Systeme ein.

Im Raum von Wodjane, am Asowschen Meer, feuerte der Feind mit Handfeuerwaffen und Granatwerfern verschiedener Systeme.

Infolge der bewaffneten Angriffe des Feindes ist ein Soldat der OVK-Einheiten verwundet worden.

Um die verbrecherischen Handlungen des Feindes einzudämmen, eröffneten ukrainische Verteidiger das Gegenfeuer.

Die ukrainische Seite informierte die Vertreter der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) über das Gemeinsame Zentrum für Kontrolle und Koordination der Waffenruhe und Stabilisierung an der Trennlinie über den Angriff der bewaffneten Formierungen der Russischen Föderation und ihrer Söldner.

Das ukrainische Militär kontrolliert die Situation im Raum der Operation Vereinigter Kräfte bei der Abwehr der bewaffneten Aggression der Russischen Föderation.

yv


Quelle: Konfliktgebiet Ostukraine: Besatzer brechen neun Mal die Waffenruhe, ein Soldat verletzt

Sie können auch mögen