Ostukraine: Sechs Verletzungen des Waffenstillstands am Mittwoch

Die russischen Besatzungstruppen haben in den vergangenen 24 Stunden sechsmal die Waffenruhe in der Ostukraine gebrochen. Das teilte das Verteidigungsministerium der Ukraine am 07. Oktober mit.

In Richtung der Ortschaften New York und Krymske feuerte der Feind dem Ministerium zufolge mit Panzerabwehr-Granatwerfern. Nahe der Ortschaft Nowoluhanske gab es drei Angriffe auf die Stellungen der ukrainischen Armee, zweimal mit Handfeuerwaffen und einmal mit Unterlaufgranatwerfern. Im Raum Piwdenne schossen die Besatzer mit Panzerabwehr-Granatwerfern und schweren Maschinengewehren, heißt es.  

Die ukrainischen Soldaten erwiderten nach Angaben des Verteidigungsministeriums das Feuer des Feindes und zwangen den Gegner, das Feuer einzustellen. Ukrainische Soldaten wurden bei Angriffen weder verletzt noch getötet.


Quelle: Ostukraine: Sechs Verletzungen des Waffenstillstands am Mittwoch

Sie können auch mögen