Innenminister spricht mit G7-Botschaftern über fünf Hauptarbeitsbereiche der Behörde

Der Innenminister Denys Monastyrskyj hat bei einem Treffen mit den Botschaftern der G7-Staaten Hauptrichtungen zum Ausbau des Innenministeriums genannt.

Dies meldet Ukrinform unter Berufung auf die Kommunikationsabteilung des Innenministeriums.

Dem Minister zufolge seien Stärkung des Vertrauens der Bevölkerung in die Strafverfolgungsbehörden, Schaffung eines sicheren Umfelds, Verbesserung der technischen Unterstützung, Digitalisierung und Dienstleistungsentwicklung und Einbeziehung in die Antikorruptionsreform die Hauptrichtungen zum Ausbau der Behörde.

 „2021-2023 soll die intelligente Grenze zu Russland, Weißrussland und Moldau komplett ausgerüstet werden. Die Küstenwache benötigt Reformen und Verbesserung. Überwachungsposten an der Küste des Asowschen und des Schwarzen Meeres werden jetzt modernisiert“, sagte der Innenminister.

Eines der wichtigsten Prinzipien der Tätigkeit des neuen Teams sei Bekämpfung von Korruption im Ministerium.

Wie Ukrinform berichtete, erklärte Monastyrskyj, dass die Ukraine 2022-2023 die Staatsgrenze zur Russischen Föderation und zur Republik Belarus aufbauen müsse.

nj


Quelle: Innenminister spricht mit G7-Botschaftern über fünf Hauptarbeitsbereiche der Behörde

Sie können auch mögen