Ostukraine: Vier Verletzungen der Waffenruhe binnen 24 Stunden

Die russischen Besatzungstruppen haben in den letzten 24 Stunden viermal die Waffenruhe in der Ostukraine verletzt. Das teilte die Pressestelle des Stabs der Operation der Vereinigten Kräfte (OVK) am 05. Oktober mit.

Nahe der Ortschaft Lebedynske schossen die Besatzer dem OVK-Stab zufolge mit Panzerabwehr-Granatwerfern und Unterlaufgranatwerfern. Unweit der Ortschaft Nowotoschkiwske feuerte der Feind zweimal mit Panzerabwehr-Granatwerfern, schweren Maschinengewehren und Handfeuerwaffen. In der Oblast Luhansk wurde der Flug einer feindlichen Drohne wahrscheinlich vom Typ „Orlan-10“ durch die Konfliktlinie registriert, heißt es.

Das ukrainische Militär erwiderte das Feuer des Feindes und zwangen den Gegner, die Angriffe einzustellen, so der OVK-Stab. Ukrainische Soldaten wurden bei Angriffen weder verletzt noch getötet.


Quelle: Ostukraine: Vier Verletzungen der Waffenruhe binnen 24 Stunden

Sie können auch mögen