Präsident hält Sicherheitsrat für mächtiges Organ, das Verräter des Staates auf den Pott setzt

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj glaubt, dass der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat (RNBO) jetzt das mächtige Organ werden konnte, das wichtige Entscheidungen treffe und diejenigen auf den Pott setzen könne, die gegen die Interessen seines Staates gehandelt hätten.

Diese Meinung drückte er bei der Pressekonferenz in Truskawez aus.

Der Staatschef bekräftigte, dass er nicht zu seinem Ziel setze, die Macht in einer Hand zu konzentrieren. Die Aufgabe bestehe doch nicht darin, sondern das Land zum Besseren zu ändern.

Er halte eine Situation für effektiv, wenn das Team der Macht gemeinsame Interessen habe und zusammenarbeite. Dann seien die Ergebnisse auch besser, sagte Selenskyj. Als ein positives Beispiel führte er die Digitalisierung, die Bodenreform, die Entwicklung der Infrastruktur, Qualitätsstraßen an.

Zugleich teilte Präsident mit, dass der Nationale Sicherheits- und Verteidigungsrat derzeit keine neuen Sanktionen vorbreite.

nj


Quelle: Präsident hält Sicherheitsrat für mächtiges Organ, das Verräter des Staates auf den Pott setzt

Sie können auch mögen