Gazprom stoppt Gastransit nach Ungarn durch Ukraine

Ab 07:00 Uhr am 1. Oktober 2021 wurden Gaslieferungen Richtung Ungarn über die Ukraine gestoppt.

Dies meldet Ukrinform unter Berufung auf das Unternehmen „Betreiber des Gastransportsystems der Ukraine GmbH“.

“Es gab keinen Antrag zum Gastransit, obwohl Transitkapazitäten für Erdgas nach Ungarn über die Ukraine in Höhe von 24,6 Mio. Kubikmeter pro Tag (von 01.10.2021 bis 30.09.2022) gebucht wurden”, teilt die Pressestelle des Unternehmens mit.

Das „Betreiber des Gastransportsystems der Ukraine“ macht deutlich, dass ein Vertrag zwischen Ungarn und Russland am 1. Oktober in Kraft getreten sei. Es geht um russische Gaslieferungen unter Umgehung der Ukraine: Ungarn wird 4,5 Milliarden Kubikmeter Gas pro Jahr durch die Pipeline Turkish Stream geliefert erhalten.

Trotz der Erklärung der USA und Deutschlands den Gastransit durch die Ukraine zu sichern, reduziert Gazprom Gaslieferungen durch die Ukraine weiter.

Wie berichtet, habe Ungarn einen Vertrag über die Gaslieferungen aus Russland unter Umgehung der Ukraine unterzeichnet.

nj


Quelle: Gazprom stoppt Gastransit nach Ungarn durch Ukraine

Sie können auch mögen