Ukraine verlängert Importverbot für Strom aus Russland und Belarus bis 1. November

Die Nationale Kommission für staatliche Regulierung in den Bereichen Energiewirtschaft und Kommunaldienstleistungen hat ein Verbot für den Stromimport aus Russland und Belarus bis 1. November verlängert.

Eine entsprechende Entscheidung wurde in einer Sitzung der Kommission gefasst, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform. Den Angaben zufolge wurde der Import von Strom aus den Nichtmitgliedstaaten der Energiegemeinschaft im Zeitraum vom 26. Mai bis 23. September nicht beantragt.

Nach dem Inkrafttreten am 15. Mai 2021 des Gesetzes „Über Änderungen an einigen Gesetzen der Ukraine hinsichtlich der Zertifizierung des Betreibers des Übertragungssystems“ erhielt die Nationale Kommission für staatliche Regulierung in den Bereichen Energiewirtschaft und Kommunaldienstleistungen die Zuständigkeiten, die verfügbare Kapazitäten, die auf den Tages- und Monatsauktionen für 2021 bezüglich des Stromaustauschs zwischen der Ukraine den Nichtmitgliedstaaten der Energiegemeinschaft vergeben werden, zu begrenzen.

Im Mai verbot die Kommission den Stromimport aus Russland und Belarus bis 1. Oktober.


Quelle: Ukraine verlängert Importverbot für Strom aus Russland und Belarus bis 1. November

Sie können auch mögen