Militärmanöver „Joint Efforts 2021“: Flugabwehrregiment übt Einsatz von Buk-Raketensystem

Die Soldaten eines Flugabwehrregiments des Luftkommandos „West“ in der Stadt Schepetiwka haben im Rahmen des Militärmanövers „Joint Efforts 2021“ die Bekämpfung von Flugzielen mit dem Flugabwehrraketensystem Buk-M1 geübt. Das teilte der Generalstab der Streitkräfte der Ukraine auf Facebook mit.

Nach Angaben des Generalstabs wurden alle Flugziele zerstört. Als Ziele dienten unbemannte Luftfahrzeuge BP-3 „Rejs“.

Die Kommandostabsübung der ukrainischen Streitkräfte „Joint Efforts 2021“ findet vom 22. bis 30. September statt. An der Übung werden sich 12.500 Soldaten und 600 Stück Technik, darunter bis 85 Kampfpanzer, bis 420 Panzerfahrzeuge, etwa 30 Flugzeuge und Hubschrauber, bis 20 Kriegsschiffe, sowie Artilleriesysteme beteiligen.

Am Manöver nehmen Militärangehörige der USA, Großbritanniens, Kanadas, Deutschlands, Ungarns, Polens, Rumäniens, Litauens, Lettlands, der Slowakei, Georgiens, Schwedens, Jordaniens, Moldaus, Italiens teil.


Quelle: Militärmanöver „Joint Efforts 2021“: Flugabwehrregiment übt Einsatz von Buk-Raketensystem

Sie können auch mögen