Russland kann im Winter „hybride“ Gaslieferungen in Anspruch nehmen – Makohon

Indem die Ukraine sich Mühe gebe, um reibungslose Gaslieferungen nach Europa sicherzustellen, könne die russische Seite ein „hybrides“ Szenario aufziehen, um die Zuverlässigkeit des ukrainischen Gastransportsystems zu untergraben.

Dies erklärte der Chef des Unternehmens “Betreiber des Gastransportsystems der Ukraine”, Serhij Makohon, am Freitag bei einer Konferenz in Atlantic Council.

Makohon zufolge nutze die Ukraine die Möglichkeiten des Gastransportsystems, um Gasreserven für den Winter zu schaffen. Allein für den Eigenbedarf plane sie 19 Milliarden Kubikmeter Gas vor Beginn der Heizsaison einzupumpen.

Die Ukraine und Russland hätte, so Makohon weiter, einen Vertrag nach dem Prinzip “take-or-pay” abgeschlossen.

Würde die Russische Föderation das ukrainische Gasnetz mit Erdgas nicht füllen, müsste sie, so Makohon weiter, nur $1 Milliarde zahlen. Dies sei im Vergleich zum Gesamtgewinn (von Gazprom – Red.) ein kleiner Betrag.

Allerdings erhoffen wir, dass sie (die russische Seite – Red.) doch Erdgas transportieren werden“, betonte der Chef des Unternehmens “Betreiber des Gastransportsystems der Ukraine”.

nj


Quelle: Russland kann im Winter „hybride“ Gaslieferungen in Anspruch nehmen – Makohon

Sie können auch mögen