Selenskyj trifft sich mit britischem Premierminister

Während seines Treffens mit dem Premierminister des Vereinigten Königreichs, Boris Johnson, in New York erörterte der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ländern in einer Reihe von Bereichen.

Darüber schrieb der ukrainische Präsident auf Twitter, berichtet Ukrinform.

„Während des Treffens mit meinem Freund Boris Johnson haben wir über die Stärkung der Zusammenarbeit zwischen der Ukraine und Großbritannien in den Bereichen Handel, Verteidigung, Finanzen und Energie gesprochen. Wir fassten die ersten Ergebnisse des Freihandelsabkommens zusammen – Anstieg des Warenumsatzes um 70 Prozent“, twitterte der Präsident.

Nach Angaben des Pressedienstes des Büros des Präsidenten tauschten Selenskyj und Johnson Gedanken über die Sicherheitslage im Osten und um die Ukraine, insbesondere in der Schwarzmeer-Asow-Region, aus.

Selenskyj dankte für die Unterstützung der Integrität der Ukraine und der Krim-Plattform.

Während des Treffens wurde ein besonderes Augenmerk auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Vereinigten Königreich bei der Entwicklung der Verteidigungsfähigkeiten der Ukraine und die Stärkung der ukrainischen Flotte gerichtet.

Außerdem übergab Selenskyj dem britischen Premierminister eine Liste von fast 450 Ukrainern, die in vorläufig unkontrollierten Gebieten und in Russland illegal gefangengehalten werden.

Des Weiteren diskutierten die Gesprächspartner die Zusammenarbeit im Energiebereich, einschließlich der Kernenergie, und die Herausforderungen für die europäische Region im Zusammenhang mit der Umsetzung des Projekts Nord Stream-2. Der Präsident der Ukraine betonte, dass dieses Projekt eine geopolitische Waffe Russlands sei.

Die Parteien erörterten weitere Maßnahmen des politischen Dialogs auf höchster Ebene, insbesondere die Abhaltung der Eröffnungssitzung des Dialogs der strategischen Partnerschaft.

Selenskyj lud Johnson zu einem Besuch in der Ukraine ein.

Wie berichtet, hielt der Präsident der Ukraine, Wolodymyr Selenskyj, am 22. September bei der Generaldebatte der 76. Sitzung der UN-Generalversammlung seine Rede.

Präsident Selenskyj hat den NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg aufgerufen, zur Freilassung von Ukrainern beizutragen, die in vorläufig unkontrollierten Gebieten und in der Russischen Föderation illegal gefangengehalten werden.

yv


Quelle: Selenskyj trifft sich mit britischem Premierminister

Sie können auch mögen