Finanzministerium betont Fortschritte bei Erfüllung der IWF-Bedingungen

Die Ukraine habe erhebliche Fortschritte bei der Erfüllung der Bedingungen des Programms Stand-by des Internationalen Währungsfonds (IWF) erzielt. 

Davon war die Rede auf dem Treffen des Finanzministers der Ukraine, Serhij Martschenko, mit dem stellvertretenden US-Finanzminister für internationale Angelegenheiten, Andy Baukol, berichtet Ukrinform unter Berufung auf den Pressedienst des Finanzministeriums.

„Die Seiten haben die aktuelle wirtschaftliche Situation in der Ukraine, die Zusammenarbeit mit dem IWF, Entwicklung der Investitionsprojekte in der Ukraine, die Reformierung der Staatsbanken sowie die bilaterale Zusammenarbeit der Finanzministerien der Ukraine und der USA erörtert“, heißt es.

Martschenko sprach über die Prioritäten des Finanzministeriums, die im Staatshaushalt 2022 festgelegt worden seien, insbesondere in Bezug auf die Reduzierung des Haushaltsdefizits auf 3,5%, die Verringerung der Staatsverschuldung, die Erhöhung des Mindestlohns, das Erreichen den stabilen Wechselkurs von Hrywnja, Rückgang der Inflation und dergleichen.

“Die ukrainische Wirtschaft erholt sich weiterhin aufgrund der Binnennachfrage und der günstigen Außenbedingungen. Gemäß der Prognose, dass das reale BIP der Ukraine 2021 um 4,1% und 2022 um 3,8% steigen wird. Die Zusammenarbeit mit den Vereinigten Staaten von Amerika ist eine unserer Prioritäten auf dem Weg der Erholung. Die Wiederbelebung der Investitionstätigkeit zwischen unseren Ländern ist entscheidend für langfristiges Wirtschaftswachstum”, betonte der Finanzminister der Ukraine.

Diskutiert wurde auch die Fortsetzung der ersten Revidierung des IWF-Programms, die diese Woche starten sollte.

nj


Quelle: Finanzministerium betont Fortschritte bei Erfüllung der IWF-Bedingungen

Sie können auch mögen