Selenskyj bildet eine Arbeitsgruppe zur Abwehr der Bedrohungen durch Nord Stream 2

Präsident Wolodymyr Selenskyj hat durch seine Verordnung, die er „im Zusammenhang mit dem Bau der Erdgasfernleitungen unter Umgehung der Ukraine und den Sicherheitsherausforderungen im Energiesektor, insbesondere der Umsetzung des Projekts Nord Stream-2, das direkte Bedrohungen für die nationale Sicherheit und die Sicherheit der gesamten Region darstellt, unterzeichnet hat, eine Arbeitsgruppe gebildet, die die Vorschläge zur Minimierung der Bedrohungen durch den Bau von Gaspipelines unter Umgehung der Ukraine auszuarbeiten hat.

Dies teilte der Pressedienst des Präsidenten mit, berichtet Ukrinform.

In dem Dokument heißt es, dass die Arbeitsgruppe Vorschläge für Maßnahmen zur Verhinderung und Minimierung der negativen Folgen für den Staat durch den Bau von Gaspipelines vorbereiten und Vorschläge zur Reduzierung bestimmter Bedrohungen im Sicherheits- und Energiebereich erarbeiten soll.

Laut dem Beschluss des Präsidenten soll die Arbeitsgruppe der Leiter des Büros des Präsidenten Andrij Jermak leiten.

yv


Quelle: Selenskyj bildet eine Arbeitsgruppe zur Abwehr der Bedrohungen durch Nord Stream 2

Sie können auch mögen