OSZE: Freischärler stationieren Dutzende Militärmaschinen in Ostukraine

In den unkontrollierten Teilen der Regionen Donezk und Luhansk haben die Freischärler verbotene Mehrfachraketenwerfer, Panzer, Haubitzen und Schützenpanzer stationiert.

Dies geht laut Ukrinform aus einem Bericht der Sonderbeobachtungsmission der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) Nr. 215/2021 vom 14. September hervor.

Es wird also berichtet, dass die OSZE-Patrouille im Dorf Chrustalne (ehemals Krasnyj Lutsch) 21 Mehrfachraketenwerfer entdeckte, die mit Verletzung der Abzugslinie in dem von der ukrainischen Regierung unkontrollierten Teil der Oblast Luhansk stationiert wurden.

Auch entdeckte die OSZE hinter der Abzugslinie, aber außerhalb der Waffenlager, 47 Panzer auf zwei Polygonen in unkontrollierten Teilen der Region Luhansk. Von ihnen stationierten die Freischärler 24 Panzer unbekannten Typus auf einem Polygon in der Nähe der Siedlung Bugajiwka. An der gleichen Stelle wurden anhand der Luftbeobachtung auch 66 gepanzerte Kampffahrzeuge gesehen. Weitere 23 Panzer stationierten die Rebellen auf einem Polygon in der Nähe des Dorfes Kruhlyk.

yv


Quelle: OSZE: Freischärler stationieren Dutzende Militärmaschinen in Ostukraine

Sie können auch mögen