Ukraine erwartet nächste IWF-Tranche Ende November oder Anfang Dezember – Schmyhal

Die Ukraine rechnet mit einer weiteren Tranche (etwa 750 Millionen US-Dollar) des Kredits des Internationalen Währungsfonds (IWF) entweder Ende November oder Anfang Dezember. Das sagte Ministerpräsident der Ukraine Denys Schmyhal bei einer Pressekonferenz am Dienstag, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

Nach Angaben des Ministerpräsidenten wird ab dem 18.September eine Delegation des IWF in der Ukraine tätig sein. Die Gespräche würden höchstwahrscheinlich wegen der Corona-Pandemie online stattfinden. Die Ukraine habe praktisch alle Auflagen des IWF erfüllt und rechne mit einem positiven Ergebnis dieser Gespräche. In fünf bis sieben Wochen nach den Gesprächen kann das Exekutivdirektorium des Fonds eine endgültige Entscheidung über die Auszahlung der Tranche treffen, so Schmyhal.

Lau dem Regierungschef war auch ein Gespräch zwischen dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj und der Geschäftsführerin des Internationalen Währungsfonds, Kristalina Georgiewa, für die Ukraine positiv.

Das Exekutivdirektorium des Internationalen Währungsfonds hatte am 09. Juni 2020 eine neue Kreditvereinbarung (Stand-By Arrangement) in Höhe von 5 Milliarden Dollar mit einer Laufzeit von 18 Monaten für die Ukraine genehmigt. Die erste Tranche des Stand-by-Kredits in Höhe von 2,1 Milliarden Dollar erhielt die Ukrane sofort. Die zweite Tranche wurde nicht ausgezahlt.


Quelle: Ukraine erwartet nächste IWF-Tranche Ende November oder Anfang Dezember – Schmyhal

Sie können auch mögen