Regierung hält Politik der Nationalbank für effektiv

Die von der Nationalbank der Ukraine (NBU – Red.) in den letzten zwei Jahren betriebene Politik sei effektiv und die Zusammenarbeit der Bank mit der Regierung erfolge im Verlauf der Arbeit, sagte heute ukrainischer Premierminister Denys Schmyhal auf einer Pressekonferenz auf die Frage über die mögliche Einschränkung der langfristigen Finanzierung des Bankensystems durch die Nationalbank, berichtet ein Ukrinform-Korrespondent.

Wöchentlich finden nach Angaben des Premierministers gemeinsame Beratungen der Nationalbank und Regierungsvertreter statt.

„Die Zusammenarbeit mit der NBU erfolgt im Verlauf der Arbeit. Und die Entscheidungen, die vom Vorstand der Nationalbank getroffen werden, sind gerechtfertigt, es gibt keine Verweigerung der langfristigen Finanzierung durch die Nationalbank. Generell betreibt die NBU eine ausgewogene Finanz- und Geldpolitik zwecks der Stabilisierung des Währungssystems, insbesondere des Wechselkurses. Die von der Nationalbank letztes Jahr und dieses Jahr umgesetzte Politik ist sehr effektiv“, sagte Schmyhal.

Dies bestätigen ihm zufolge die Bewertungen internationaler Experten.

„Das einzige: In diesem Jahr ist der Leitzins der NBU (von 6 auf 8,5 Prozent – Red.) leicht gestiegen. Das ist die Antwort der Bank auf die Inflation. Aber die Inflation ist nicht auf das Wachstum der Geldbasis zurückzuführen“, resümierte der Regierungschef.

Der Rat der Nationalbank hatte kürzlich die Grundmaßnahmen der Geldpolitik für 2022 und mittelfristig verabschiedet.

yv


Quelle: Regierung hält Politik der Nationalbank für effektiv

Sie können auch mögen