IWF-Mission besucht die Ukraine in 10 bis 12 Tagen

Die Mission des Internationalen Währungsfonds (IWF) könne die Ukraine in 10 bis 12 Tagen besuchen, sagte Vladislav Rashkovan, stellvertretender Geschäftsführer des IWF, auf dem Forum YES Brainstorming, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

„In 10 Tagen, vielleicht in 12 Tagen, werden wir die Mission entsenden, die an dem Abkommen stand-by arbeitet und die Wirtschaft der Ukraine in Zukunft unterstützen wird“, sagte er.

Er betonte, dass das Ziel des IWF-Programms in der Angleichung der Ukraine in der wirtschaftlichen Entwicklung mit den Nachbarländern besteht. Dafür braucht unser Land mehr Wirtschaftswachstum als in Polen, Ungarn oder der Türkei. „Die Weltwirtschaft wird um 6,5 Prozent und mehr wachsen, und die Ukraine muss dieses Wachstum nachholen“, sagte Rashkovan.

Der Finanzminister Serhij Martschenko räumte früher ein, dass das 18-monatige Programm stand-by mit dem Internationalen Währungsfonds um sechs Monate verlängern werden kann. Am 9. Juni 2020 verabschiedete der IWF für die Ukraine ein neues 18-monatiges Programm stand-by in Höhe von rund 5 Milliarden USD mit der sofortigen Zuweisung von 2,1 Milliarden USD der ersten Tranche.

yv


Quelle: IWF-Mission besucht die Ukraine in 10 bis 12 Tagen

Sie können auch mögen