Polens Unterstützung bei Anschluss der Ukraine an europäisches Energienetz sehr wichtig – Schmyhal

Die politische und technische Unterstützung Polens bei der Synchronisierung des ukrainischen Energiesystems mit dem europäischen Netz ENTSO-E sei äußerst wichtig, sagte gestern der Premierminister der Ukraine, Denys Schmyhal, während eines Treffens mit dem polnischen Ministerpräsidenten Mateusz Morawiecki im Rahmen seines Arbeitsbesuchs in der Republik Polen, berichtet Ukrinform unter Bezugnahme auf das Regierungsportal.

„Ich bin sicher, dass Polen unseren Wunsch, sich dem europäischen Energiesystem anzuschließen, sowohl vor dem Hintergrund der hybriden Aggression der Russischen Föderation als auch im Kontext der Aussicht auf einen EU-Beitritt der Ukraine, versteht und unterstützt“, sagte der Chef des ukrainischen Regierung.

Der polnische Premierminister seinerseits stellte fest, dass die Integration der Ukraine in ENTSO-E ein symbolischer Anschluss an Europa sei und Polen unser Land auf diesem Weg unterstützen werde.

Schmyhal und Morawiecki sprachen sich auch kategorisch gegen die Fertigstellung von Nord Stream-2 aus, der eine Bedrohung für die Sicherheit nicht nur der Ukraine und Polens, sondern des gesamten europäischen Kontinents darstellt.

Des Weiteren haben die Ministerpräsidenten der Ukraine und Polens das Thema der Bekämpfung von COVID-19 angesprochen. Schmyhal dankte Polen für die Lieferung an die Ukraine am 24. August von Medikamenten im Wert von fast 4 Millionen Euro sowie für die Übergabe der ersten Partie von 650.000 Dosen Impfstoff AstraZeneca.

Während einer gemeinsamen Pressekonferenz nach dem Treffen lud Schmyhal Mateusz Morawiecki zu einem Besuch in der Ukraine ein.

yv


Quelle: Polens Unterstützung bei Anschluss der Ukraine an europäisches Energienetz sehr wichtig - Schmyhal

Sie können auch mögen