Nato und EU werden ohne Ukraine schwächer sein – Selenskyj

Die Ukraine ist zur Mitgliedschaft bei der Nato bereit. Ohne die Ukraine wird die Nato verlieren, die EU wird schwächer sein. Das erklärte Präsident der Ukraine Wolodymyr Selenskyj bei der Konferenz YES-Brainstorming am Freitag in Kyjiw.

„Wir sprechen darüber, dass die Nato, so scheint es uns, braucht uns, dass es keine starke Europäische Union ohne die Ukraine, so scheint es uns, geben wird. Ich sage das offen, auch dem US-Präsidenten, dass ohne die Ukraine die Nato verlieren wird. Ich bin der Meinung, dass die Europäische Union ohne die Ukraine schwächer sein wird“, sagte der Staatschef.

Selenskyj betonte weiter, dass die ukrainische Armee eine der stärksten in der Welt ist. „Wir sind zur Nato-Mitgliedschaft bereit, wegen des Niveaus unserer Armee, der Kompetenzen unserer Fachleute. Reformen, die wir durchführen, ich glaube, dass wir das vor allem brauchen, weder die Nato noch die EU.“

Selenskyj zufolge wollen nicht alle Spitzenpolitiker der heutigen EU „dort bleiben“ (in der EU – Red.) und nicht alle „dort die Ukraine sehen“. Das betreffe auch die Nato. „Wenn Sie die Stärkung Russland wollen, nehmen die Ukraine nicht auf… Wenn Sie wollen, dass die EU stark bleibt und die Nato als Subjekt bleibt, solche Länder wie die Ukraine, das territorial größte Land in Europa, mit der Bevölkerung, die mehrere Kriege erlebte, wenn sie ein solcher starker Partner wollen, dann laden Sie uns ein, und nicht wie es passiert“, so der Präsident der Ukraine.


Quelle: Nato und EU werden ohne Ukraine schwächer sein – Selenskyj

Sie können auch mögen