Impfung hilft, vierte Welle von COVID-19 zu verhindern – Schmyhal

Der Anstieg der COVID-19-Fälle in der Ukraine sei ein äußerst ernstes Signal und es sei notwendig, die Bevölkerung davon zu überzeugen, sich impfen zu lassen, um die vierte Welle der Inzidenz zu verhindern, sagte heute der Premierminister Denys Schmyhal während der Fragestunde an die Regierung in der Werchowna Rada, berichtet ein Korrespondent von Ukrinform.

„Bezüglich des Themas COVID-19 zeigen die objektive Realität und die Zahlen einen wesentlichen Anstieg, praktisch eine Verdoppelung heute und gestern im Vergleich mit der Zahl der Fälle der letzten Woche. Dies ist ein äußerst ernstes Signal. Die ganze Welt steht heute vor einer vierten Welle … Wir müssen aktiver werden und die Menschen zur Impfung auffordern. Das ist der einzige Weg, die vierte Welle von COVID-19 zu verhindern“, sagte Schmyhal.

Er betonte, dass in der Ukraine seit Beginn der Impfkampagne mehr als 10 Millionen Impfungen gegen COVID-19 gemacht wurden.

Schmyhal rief auch die Ukrainer auf, sozialen Abstand zu halten und Schutzmasken zu tragen.

Gleichzeitig versicherte der ukrainische Regierungschef, dass die Ukraine über genügend Sauerstoffbetten verfüge.

Wie berichtet wurden in der Ukraine am vergangenen Tag 3.615 Fälle von Coronavirus-Infektion registriert, 1.310 Menschen wurden wieder gesund, gestorben – 76 und 1.056 ins Krankenhaus gebracht. Insgesamt sind seit Beginn der Pandemie in der Ukraine 2.310.554 Menschen an COVID-19 erkrankt, genesen – 2.218.873, gestorben – 54.251.

yv


Quelle: Impfung hilft, vierte Welle von COVID-19 zu verhindern - Schmyhal

Sie können auch mögen