Russischer Geheimdienst wirft festgenommenen Krimtataren Sprengung von Gasleitung vor – Geständnisvideo veröffentlicht

Der russische Inlandsgeheimdienst FSB hat ein Geständnisvideo von zwei Krimtataren veröffentlicht. Zwei Männer, Asan Achtemow und Asis Achtemow, gestehen, dass sie eine Gasleitung im Dorf Perewalne auf der besetzten Krim gesprengt hätten.   

Asan Achtemow erzählt auf dem Video, ein unbekannter Mann namens Said habe ihm in der Stadt Cherson die Sprengung der Pipeline vorgeschlagen. Von einem anderen Mann habe er Sprengsatz erhalten. Nach Worten von Asis Achtemow sei er auch an der Sabotage beteiligt gewesen.   

Am 3. und 4. September wurden auf der Krim fünf Krimtataren, Eldar Odamanow, Nariman Dhezlal, Schweket Useinow, Asan Achtemow und Asis Achtemow nach Razzien festgenommen. Am 6. September ordnete ein „Gericht“ in Simferopol eine zweimonatige Untersuchungshaft für Nariman Dhezlal, Asan Achtemow und Asis Achtemow an. Ihnen werfen Sabotage vor.


Quelle: Russischer Geheimdienst wirft festgenommenen Krimtataren Sprengung von Gasleitung vor – Geständnisvideo veröffentlicht

Sie können auch mögen