Luhansk: Neuer Sendemast in Betrieb

In der Oblast Luhansk ist ein neuer Sendemast nahe der Trennlinie in Betrieb genommen. Das gab die staatliche Administration der Oblast Luhansk bekannt.

Der 150 Meter hohe Mast zur Ausstrahlung von Hörfunk- und Fernsehprogramme verfügt über eine Reichweite von 50 Kilometer. „Es ist sehr wichtig, dass die Einwohner der Region an der anderen Seite der Trennlinie uns hören können“, sagte Leiter der Administration Serhij Haidaj.

Der Sendemast befindet sich in der Ortschaft Komyschuwacha. Der Bau des Mastes wurde im Rahmen des Programms von Präsident Selenskyj „Großbau“ als strategisch wichtig für die Region betrachtet. Etwa 200.000 Menschen an den beiden Seiten der Trennlinie in der Ostukraine können damit die ukrainischen Hörfunk und Fernsehprogramme empfangen.  









Quelle: Luhansk: Neuer Sendemast in Betrieb

Sie können auch mögen