Von Besatzern ermordet: Schule in Kramatorsk trägt jetzt Namen von Jugenlichen Stepan Tschubenko

Die Schule Nr. 12 in der Stadt Kramatorsk, Oblast Donezk, ist nach Stepan Tschubenko benannt worden. Das beschloss der Stadtrat von Kramatorsk am Donnerstag.

Der 1997 geborene Tschubenko lernte in dieser Schule. Seine Mutter ist heute in dieser Schule als Lehrerin für die russische Sprache und Literatur tätig.

Seit Beginn des Konflikts in der Ostukraine nahm er mit Freunden an Kundgebungen für die territoriale Integrität der Ukraine teil. Er half auch den Soldaten der ukrainischen Armee und Senioren der Stadt. Er riss auch die Fahne der terroristischen „Volksrepublik Donezk“ aus einem Platz der Stadt.

Im Juni 2014 wurde Tschubenko von den Terroristen aus dem Bataillon „Kertsch“ festgenommen, nach einer der Versionen wegen eines blau-gelben (Farben der ukrainischen Nationalflagge – Red.) Bandes. Er wurde dann gefoltert und erschossen.  


Quelle: Von Besatzern ermordet: Schule in Kramatorsk trägt jetzt Namen von Jugenlichen Stepan Tschubenko

Sie können auch mögen